Der Ökostrom-Anteil am Stromverbrauch in Deutschland steigt rapide

Eine erfreuliche Nachricht hatte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) kürzlich zu verkünden: Im ersten Quartal des Jahres 2014 ist der Verbrauch an Ökostrom auf 27 % des Gesamtstromverbrauchs gestiegen. Vor genau einem Jahr, im ersten Quartal von 2013, waren es erst 23 %.

Übersetzt in absolute Zahlen heißt das, dass der durch erneuerbaren Energien erzeugte Strom von 35,7 auf 40,2 Milliarden Kilowattstunden gestiegen ist.
Der sehr sonnige Frühling hatte zur Folge, dass besonders Solarkraftwerke sehr ertragreich waren, denn ihre Erträge stiegen um 70 % von 3,3 Milliarden auf 5,7 Milliarden Kilowattstunden. Windenergieanlagen stiegen nur um etwa 20 %, produzieren aber in absoluten Zahlen deutlich mehr Strom. Von Januar bis März 2014 erzeugten Windenergieanlagen 17,8 Milliarden Kilowattstunden Strom.
Wie es letztendlich für das gesamte Jahr aussehen wird, ist aus den Ergebnissen für das erste Quartal noch nicht ersichtlich, denn erneuerbare Energien sind natürlich abhängig von Witterung und Jahreszeit und ihr Ertrag ist nie konstant.

Ziele der Energiewende: Erneuerbare Energien als Hauptstromerzeuger bis 2050

Ökostrom AnteilDoch dieser Anstieg deutet dennoch schon in eine positive Richtung: Dem Ziel, den Ökostrom-Anteil bis 2025 auf 40 bis 45 % zu heben, kommt Deutschland damit einen bedeutenden Schritt näher. Die Energiewende wird damit weiterhin vorangetrieben und erneuerbare Energien werden für die Stromerzeugung wichtiger. Bis 2050 soll sogar 80 % des erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energiequellen kommen. Diese werden somit die Hauptstromerzeuger.

Ökofonds: Investitionen in einer zukunftsträchtigen Branche

Erneuerbare Energien sollen in Zukunft noch mehr Strom erzeugen als aktuell. Dazu müssen weitere Solaranlagen, Windparks, Wasserkraftwerke und weitere Anlagen zur Produktion von Ökostrom erbaut und in Betrieb genommen werden. Die Branche der erneuerbaren Energien ist also ein zukunftsträchtiger Markt, und die Nachfrage am Produkt, dem Ökostrom, wird nie enden. Deswegen sind Ökofonds nicht nur eine umweltfördernde, sondern eine zuverlässige Geldanlage. Sie müssen lediglich darauf achten, dass Ihr Fondsanbieter zuverlässig, serös und erfahren ist.

Die Ökofonds, die wir anbieten, stammen alle von renommierten Fondsanbietern, die schon viele Projekte erfolg- und ertragreich vollendet haben. Schauen Sie sich unsere Ökofonds an, wenn Sie etwas für die Umwelt tun, Ihr Geld anlegen und zugleich von einer zukunftsträchtigen Branche profitieren möchten.

Auch diese Magazine und Zeitungen berichteten von dem Anstieg des Ökostrom-Anteils: